Jahresende und Winterschlaf

 

Gut zwei Wochen noch, dann ist dieses Jahr wieder vorbei. Zeit sich zurückzuziehen, Situationen, Ziele und grundsätzlich einfach mal “den ganzen Kram an sich” zu überdenken.

Von guten Vorsätzen halte ich nicht viel, aber von guten Zeitpunkten und auch von guten Plänen und gut durchdachten Konzepten. Deshalb gehören die nächsten Wochen allein meiner Familie und meinen Gedanken. Dieser Blog geht sozusagen in den Winterschlaf.

Das Schreiberherz, mein anglophile Gehirn und ich melden uns in der zweiten Kalenderwoche in 2018 wieder zurück. Bis dahin wünschen wir euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Alles Liebe und genießt die Zeit!

 

Maudes zuckende Öhrchen

Der Cursor blinkt und blinkt … und immer noch steht kein einziges Wort auf der ersten Seite.

Normalerweise mach ich mir um den ersten Satz einer Geschichte nicht so viele Gedanken. Das Exposé, sprich der grobe Plot-Ablauf, und das erste Kapitel entstehen irgendwie gleichzeitig. Erstmal die Rohfassung der ersten Seiten runter schreiben (so als Testgebiet für die Charaktere). Klappt gut? Plot steht? Dann wird nochmal überarbeitet und umgeschrieben, bis das erste Kapitel passt.

Weiterlesen