Ich hasse hasse hasse das Warten

Und warum sollte das Warten auf die Rückmeldung von einem Verlag da eine Ausnahme bilden?

Es ist ganz genau wie immer: 

Ständig der Blick zum Telefon. Anrufliste checken. Emails checken. Was hab ich grad nochmal gemacht? Hast du was gesagt? Entschuldige, ich war mit den Gedanken woanders…

Die sind nämlich das eigentliche Problem, die Gedanken (und diesmal ist nicht ein einziges, verirrtes englisches Wort dabei … nicht mal ein gedachtes). Sie drehen sich immer wieder um dieselben Fragen: Warum meldet er sich nicht? Wann wird er sich melden? Meldet er sich überhaupt?  … und jetzt kommt‘s:  Liegt’s an mir?

AAANNAAAARRRRG!!!

Mein Gehirn ist ja nun nicht ganz dumm. Es verfügt sogar über ein gewisses Maß an Kreativität. Es könnte mich also den ganzen Tag lang (sämtliche Tage lang) mit all den plausiblen Einfällen beruhigen, die ihm so durch die Großhirnrinde spazieren. 

Der ist grad einfach im Stress. Wenn er könnte würde er NATÜRLICH sofort antworten. Ist nicht auch demnächst irgendwo eine Buchmesse?

Denk an die vielen unangefragten Manuskripte. Weißt du wie lange das dauert, denen allen abzusagen. Er will bestimmt erst reinen Tisch machen, bevor er mit dir was Neues anfängt.

Beruhig dich. Der macht mit seinen Eltern Urlaub in Honduras. Kein Handynetz!

Ehrlich jetzt, damit könnte ich leben. Auch monatelang. Nur denkt  mein Gehirn sowas leider nicht. Mein Gehirn denkt so:

Bestimmt hat ihm das Anschreiben nicht gefallen. War ich zu forsch? Oder … oh nein, ich war zu langweilig!

Vielleicht hat er eine Allergie gegen Blumen? Absolut dämliche Idee von dir. Wer bringt schon einem Verlag Blumen mit. Einem Mädchen klar, aber einem Verlag!?

Oh mein Gott! Er mag dein Manuskript nicht. Es ist zu mies.  Zu unstrukturiert, nicht kreativ genug … einfach GROTTENSCHLECHT! Wie konntest du nur glauben, dein Geschreibsel wäre gut genug für einen Verlag wie CARLSEN!?

Hab ich schon erwähnt, dass ich ein praktischer, bodenständiger Mensch bin?

Ich weiß, dass das alles nicht stimmt (zumindest weist es deutliche Tendenzen zur Hysterie auf). Nein, ich lass mich davon nicht aus der Ruhe bringen. Ich atme durch … und atme durch.

Ehrlich, alles schön!

 

Anzahl Mail-Checks Heute: 28
Mails von CARLSEN: 0

 

 

 

Ein Gedanke zu „Ich hasse hasse hasse das Warten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.